• 629

i-DeBo

Das Verfahren
Die meisten Zulassungsverfahren für Schienenfahrzeuge in Europa erfordern die Mitwirkung von drei Partnern, die jeweils unterschiedliche Aspekte der Sicherheit und Konformität beleuchten:

  • Der AsBo (Assessment Body) prüft das Risikomanagementverfahren des Antragstellers (Hersteller oder Betreiber)
  • Der NoBo (Notified Body) prüft die Konformität des Fahrzeugs oder der Komponente mit den TSI Anforderungen zur Interoperabilität
  • Der DeBo (Designated Body) prüft, ob das Fahrzeug den spezifischen nationalen Regeln entspricht (formal NNTR = Notifizierte Nationale Technische Regeln)

In Deutschland hat das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) die hoheitliche Aufgabe, Interim-DeBos zu ernennen.

Das Ergebnis
Mit Anhang 2 des MoU Verfahrens wurde die Albold Consulting GmbH als Interims-DeBo anerkannt.
Die Albold Consulting GmbH übernimmt für Sie die Aufgabe des i-Debo und prüft, ob Ihr Fahrzeug/Ihre Komponente den NNTR entspricht. Das Resultat ist eine Konformitätsbescheinigung NNTR.
Auch Zulassungsverfahren, die nach den früheren Regelwerken des EBA geführt werden (VV IBG) betreuen wir im Sinne einer weisungsfreien und unabhängigen Person.

Ihr Vorteil
Wir zeichnen uns dadurch aus, dass wir auf ein Jahrzehnt Erfahrungen in der Koordination von Zulassungsprojekten zurückgreifen können. Damit erreichen wir einen außergewöhnlich hohen Grad an Effizienz, Schnelligkeit, Erreichbarkeit, Gründlichkeit und Transparenz in unseren Projekten.

Unsere Kunden schätzen uns für unsere Zuverlässigkeit, Flexibilität und Unabhängigkeit.

Prüfen Sie uns!